Terminkalender

Konzert im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz


Wallfahrtskirche Maria Rosenberg
Eintritt 15,00 EUR / 13,00 EUR


Transitus - Aus dem Dunkel ins Licht


Aus dem Dunkel ins Licht zu gehen, von der Traurigkeit zur Zuversicht zu finden, aus der Angst in die Weite zu gelangen, ist eine Ursehnsucht des Menschen.


Das heutige Konzert des Europäischen Kammerchores, angeregt vom Motto des Kultursommers „Gott und die Welt“, möchte Ihnen diese Sehnsucht in Erinnerung bringen. Geistliche Werke aus vier Jahrhunderten werden erklingen, und dementsprechend vielfältig wird deren Sprach- und Klanggewand sein. Doch allen Komponisten und Dichtern gemeinsam ist das Mühen, sich der Wirklichkeit des Menschen in all seinen Schattierungen zu stellen, sowohl das Dunkel zu benennen (und so zu bannen) als auch das Licht zu besingen (und so erinnernd festzuhalten).


Das Konzert wird ergänzt durch Texte von Volker Sehy und Improvisationen von Michael Villmow.


Chorprogramm:


Alberto Grau: Kasar mie la gaji
Heinrich Schütz: Selig sind die Toten
Hugo Distler: In der Welt habt ihr Angst
Jaakko Mäntyjärvi: Canticum Calamitatis Maritimae
Leland B. Sateren: The works of the Lord
Józef Swider: Miserere
Jean-Claude Jumeau: Notre Père
Wolfram Buchenberg: Von 55 Engeln behütet
Eric Whitacre: Lux Aurumque
Michael Villmow: Pacem, Fred, Shalom, Peace
Felix Mendelssohn Bartholdy: Jauchzet dem Herrn, alle Welt
Petr Eben: Cantico delle Creature (Sonnengesang)
Vytatutas Miškinis: Angelis suis Deus
Simon Wawer: Nunc dimittis
Ko Matsushita: Jubilate Deo


Ort Waldfischbach (Pfalz)

Konzert im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz



Wallfahrtskirche Maria Rosenberg
Eintritt 15,00 EUR / 13,00 EUR


Transitus - Aus dem Dunkel ins Licht


Aus dem Dunkel ins Licht zu gehen, von der Traurigkeit zur Zuversicht zu finden, aus der Angst in die Weite zu gelangen, ist eine Ursehnsucht des Menschen.


Das heutige Konzert des Europäischen Kammerchores, angeregt vom Motto des Kultursommers „Gott und die Welt“, möchte Ihnen diese Sehnsucht in Erinnerung bringen. Geistliche Werke aus vier Jahrhunderten werden erklingen, und dementsprechend vielfältig wird deren Sprach- und Klanggewand sein. Doch allen Komponisten und Dichtern gemeinsam ist das Mühen, sich der Wirklichkeit des Menschen in all seinen Schattierungen zu stellen, sowohl das Dunkel zu benennen (und so zu bannen) als auch das Licht zu besingen (und so erinnernd festzuhalten).


Das Konzert wird ergänzt durch Texte von Volker Sehy und Improvisationen von Michael Villmow.


Chorprogramm:


Alberto Grau: Kasar mie la gaji
Heinrich Schütz: Selig sind die Toten
Hugo Distler: In der Welt habt ihr Angst
Jaakko Mäntyjärvi: Canticum Calamitatis Maritimae
Leland B. Sateren: The works of the Lord
Józef Swider: Miserere
Jean-Claude Jumeau: Notre Père
Wolfram Buchenberg: Von 55 Engeln behütet
Eric Whitacre: Lux Aurumque
Michael Villmow: Pacem, Fred, Shalom, Peace
Felix Mendelssohn Bartholdy: Jauchzet dem Herrn, alle Welt
Petr Eben: Cantico delle Creature (Sonnengesang)
Vytatutas Miškinis: Angelis suis Deus
Simon Wawer: Nunc dimittis
Ko Matsushita: Jubilate Deo


Zurück

Zum Seitenanfang
Die Website des Europäischen Kammerchors verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseiten nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Einverstanden